Donnerstag, 1. Februar 2018

Die Blutkönigin, Sarah Beth Durst

 
Aratay ist ein Land, welches seine Kraft aus den Geistern in ihm zehrt. Geister von verschiedenster Gestalt, nur bestimmt durch ihr Element: Holz, Wasser, Eis, Feuer, Erde und Luft. Sie alle gehören einem dieser Elemente an und sind mehr oder weniger stark, sowie schlau. Ihr Dasein wird lediglich durch zwei Instinkte bestimmt, das Erschaffen und das Zerstören. Da sich diese in einem ständigen Kampf befinden benötigt es eine Königin, mit der Macht sie zu bannen, sodass sie den Bewohnern Aratays keinen Schaden zufügen. Diese Königin wird aus einer Reihe von jungen Frauen ausgewählt, welche alle der Befehligung der Geister mächtig sind.
 
Doch als Daleinas Dorf eines Tages auf brutalste Weise von wild gewordenen Geistern angegriffen wird, scheint es, als würde der derzeit amtierenden Königin die Macht entgleiten. Bei dem verzweifelten Versuch ihre Familie zu beschützen zeigt sich jedoch, dass Daleina den zügellosen Geist, welcher es auf sie abgesehen hatte, zu kontrollieren vermag. Angetrieben durch den Willen eine solche Tragödie, wie sie sich in ihrem Dorf ereignete, nicht noch einmal zu zulassen, geht sie bei der Dorfhexe Baria in die Lehre, um sich für das Auswahlverfahren der Akademie, welche bereits zahlreiche Kandidatinnen, Thronanwärterinnen und Königinnen hervorbrachte, vorbereiten zu lassen und eines Tages selbst den Thron zu besteigen.
 
 

Donnerstag, 25. Januar 2018

To the Stars – Wenn du die Sterne berührst, Molly McAdams


Da ich seit Beginn meines Studiums im Oktober kaum zum Lesen gekommen bin, habe ich mir dieses Buch aufgrund seines ebenso unscheinbaren, wie kitschigen Aufzugs ausgesucht. Ich wollte Teen-Drama und schnulzige, vorhersehbare Ereignisse. Es sollte leichte Lektüre für die Bahnfahrten sein, wie auch der Klappentext vermuten ließ:


Harlow reißt es den Boden unter den Füßen weg, als sie dem drei Jahre älteren Knox begegnet: sie scheinen wie für einander bestimmt zu sein. Nur gibt es ein Problem, welches so groß ist wie das Himalaya-Gebirge selbst, und sich in Form des Gesetztes direkt zwischen sie schiebt: Harlow ist noch minderjährig und somit tabu für den gerade 18 Jahre alt gewordenen Knox.
Sie geben sich das Versprechen auf einander zu warten, doch als Knox an Harlow an ihrem 18. Geburtstag anruft, hat sie ihr Herz bereits jemand anderen geschenkt. Jedoch wird ihr nur allzu schnell bewusst, dass dies wohl der größte Fehler ihres Lebens gewesen sein wird…


Ich kann aus Erfahrung sagen, dass diese Darstellungsweise und was sie impliziert nicht einmal im Geringsten erahnen lässt, was sich wirklich in diesem Buch abspielt und thematisiert wird.
Neben der Tatsache, dass das aktuelle Geschehen viereinhalb Jahre nach ihrer Entscheidung für einen anderen Mann stattfindet, ist jener Mann inzwischen ihr Ehemann. Doch bereits auf der ersten Seite wird klar, dass sie für diesen keinerlei Zuneigung empfindet – zumindest nicht mehr – und sich „der größte Fehler ihres Lebens“ zwar auch darauf bezieht, dass sie sich nicht für Knox entschied, aber noch viel eher – wie ich behaupten würde – darauf, dass sie sich für Collin entschieden hat.

Donnerstag, 9. November 2017

Der Besuch der alten Dame, Friedrich Dürrenmatt


Goethe, Schiller, Lessing, Kafka und der Rest der Rasselbande gehört in die Schule.
 
Deutsche Literatur ist lediglich Bestandteil des Deutschunterrichts.
 
Was für ein Humbug.
 
Aber genau so habe ich noch vor ein, zwei Jahren über germanistische Lektüre gedacht. Erst vor wenigen Monaten habe ich mich neuen Genres und neuen  Autoren öffnen, beziehungsweise zuwenden, können, welche über andere Dinge schreiben und schrieben, als sonderbare Wesen, mystische Kräfte und verborgene Welten. Ich liebe diese Bücher noch immer von vollem Herzen, versteht das nicht falsch, nur fehlt mir leider aktuell die Zeit mich mit diesen komplexen Werken zu beschäftigen. Da ist es leichter sich ein kleines, dünnes Diogenes Büchlein oder Reclam Heftchen zu schnappen und in der U-Bahn zu lesen – und vor allem günstiger!
 
Inspiriert und angestoßen von zwei Freundinnen besorgte ich mir vor drei Tagen Friedrich Dürrenmatts „Der Besuch der alten Dame“ – momentan auch in jedem Buchladen zu finden – und begann zu lesen.
Zu Beginn war ich ein wenig skeptisch, wie lang ich es wohl durchhalten würde, wollte es aber dennoch versuchen – ich hatte Gutes aus verlässlichen Quellen gehört! ;) Jedoch legte sich meine anfängliche Skepsis schnell von selbst und machte überraschendem Interesse Platz. 

 

Donnerstag, 21. September 2017

Die Schwertkämpferreihe (2) - Schwert und Glut, Sara B. Larson

 
Achtung zweiter Teil!
Hier der Link zum ersten Teil "Schwert und Rose"
 
Nach dem erfolgreichen Sturz Hektors und dem Sieg über Iker, dem tyrannischen  Magier an des Königs Seite, herrscht wieder Friede in Antion. Doch ist dieser wackeliger als ein frisches Fohlen auf seinen Beinen, wie König Damian und Alexa bald einsehen müssen:
Verschwörungen, Geheimnisse und Ungereimtheiten dominieren den Alltag des jungen Königs und seiner Leibgarde, und werden nur allzu präsent, als die verführerische Lady Vera – Gesandte von Damians Onkel, dem Herrscher von Dansii – am Hofe gastiert. Erfasst von einer nie gekannten Eifersucht muss Alexa sich mehr denn je zusammenreißen und sich darauf konzentrieren ihren König zu beschützen – vor ihren eigenen Gefühlen, sowie den drohenden Gefahren von außen und auch innen… 
 

Sonntag, 17. September 2017

Die 100 (4) – Rebellion, Kass Morgan

 
Achtung vierter Teil!
Hier der Link zum dritten Teil "Die 100 - Heimkehr"
 
Nach den nervenaufreibenden Geschehnissen in den letzten Monaten ist nun endlich Ruhe und Frieden in die Siedlung eingekehrt: Die 100, die Kolonisten und die Erdgeborenen arbeiten Hand in Hand auf ein aus der Vergangenheit stammendes, traditionelles, alljährliches Dankesfest daraufhin, als sie plötzlich von einer Sekte überfallen, das Dorf zerstört, Lebensmittel mitgenommen und ausgewählte Jugendliche entführt werden.
 
Um ihre Freunde und Familie zu retten machen sich Bellamy, Clarke, Luke und einige weitere Freiwillige auf, um sie aus den Fängen der sich selbsterklärten "Beschützter" zu befreien. 

Freitag, 8. September 2017

Die Schwertkämpferreihe (1) - Schwert und Rose, Sara B. Larson

 
Nachdem das Dorf der Geschwister Marcel und Alexa auf brutale Weise vom nebenliegenden Königreich angegriffen und deren Bewohner, darunter auch ihre Eltern, von einem Magier getötet werden, bleibt Alexa nur eine Chance dem Grauen des Bruthauses – eine bordellartige Unterkunft, in welcher ihr eigener König alle verwaisten Mädchen des Landes einquartiert um neue Soldaten für seien Armee zu zeugen – zu entgehen: Sie muss sich als Junge ausgeben um wie ihr Bruder in den Reihen ebendieses Königs zu kämpfen und dienen.
 
Drei Jahre später hat sich "Alex" gemeinsam mit ihrem Bruder Marcel bis ganz an die Spitze der Leibgarde des arroganten, sowie verboten schönen Prinzen Damian gearbeitet. Als ein fehlgeschlagener Anschlag auf dessen Leben Fragen aufwirft, auf die keiner eine Antwort zu wissen scheint, muss Alex als des Prinzen bester Schwertkämpfer Tag und Nacht an seiner Seite sein und ihn vor jeglicher Bedrohung zu schützten.
Doch als Alex, Damian und Rylan - ein weiterer Gardist des Prinzen - eines Nachts von einem Zauberer überrascht, gefangen genommen und in das verfeindete Königreich gebracht werden, kommen dunkle Geheimnisse als Licht...
 

Donnerstag, 10. August 2017

Das Reich der sieben Höfe (2) – Flammen und Finsternis, Sarah J. Maas

 
Achtung zweiterTeil!
Hier der Link zum erstenTeil "Das Reisch der sieben Höfe (1) - Dornen und Rosen"
 
Als wir vor so ziemlich einem Jahr diesen Blog eröffnet haben und in die Welt der Bücherliebhaber, Leseratten, Fangirls und –boys eintauchten, war „A Court of Mist and Fury“ das allererste Buch, welches mir auf jeder Seite, jedem Bild entgegensprang. Der Hype um dieses Buch hatte massive Ausmaße angenommen und mir war klar, dass diese Reihe eines Tages wohl auch mein Bücherregal schmücken würde.
 
Und was bin ich froh, dass diese Reihe und ich zueinander gefunden haben! Ich habe sie inzwischen jedem empfohlen, der auch nur ansatzweise auf Fantasy, Feas oder vom Genre aus auf Nacherzählungen steht, und jeder einzelne war begeistert! Diese Geschichte ist fesselnd, intensiv, unendlich befriedigend und zugleich frustrierend. Sie steht für extreme emotionale Qual, welche man sich mit Freuden antut, wenn ihr versteht ;) Kurzum, sie ist der absolute Hammer!
 
Ich kann kaum die passenden Worte finden um meine Faszination und Liebe und „Sucht“ zu und nach diesen Büchern auszudrücken. Trotzdem werde ich nie müde es zu versuchen, denn hat man erst einmal mit dem Schwärmen angefangen, kommt man einfach nicht mehr heraus – selbst wenn man es wollte!
 
Auch diesen Teil fand ich wieder umwerfend – er hat mich umgehauen, noch mehr als der erste es tat. Die Handlung hat sich komplett geändert, gedreht und neu geordnet. Nichts ist mehr so wie es war.